Integration auf die Schiene gebracht – „Interkulturelle Eisenbahn“ zum Mitmachen


Das Startmodul für die Interkulturelle Eisenbahn. (Foto: BFH)

Das Startmodul für die Interkulturelle Eisenbahn. (Foto: BFH)

Ein paar Gleise, ein Bahnsteig, drumherum ein paar Bäume und Büsche. Auf den ersten Blick  könnte die Szenerie von jedem x-beliebigen Modelleisenbahnbastler stammen.

Doch das rund ein Meter lange Diorama mit der Diesellok V 200, das der Eisenbahnclub Bergisch Gladbach an diesem Vormittag vor seinem Vereinsheim an der Mülheimer Straße präsentiert  hat es in sich. Es ist ein Modul und soll zusammen mit anderen Teilstücken als Gesamtanlage  in Bergisch Gladbach die Integration fördern. „Interkulturelle Eisenbahn“ nennt sich das Projekt, das der Eisenbahnclub zusammen mit der Stadt und den ansässigen Vereinen  dauerhaft auf die Beine stellen will. Dabei wollen die Beteiligten den Wunsch, sich zu integrieren mit der Lust am Basteln kombinieren.

Weiterlesen

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Anonymous said

    Mit echtem Dreileitergleis dürften Märklinisten auch mitspielen – und die Vielfalt wäre noch größer …

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: