Drahtesel statt Diesellok – Aus dem Balkan-Express wird ein Radweg


AAuf der benachbarten Wippertalbahn liegen im Gegensatz zum Balkan-Express noch einige Gleise. (Foto: BFH)

Auf der benachbarten Wippertalbahn liegen im Gegensatz zum Balkan-Express noch einige Gleise. (Foto: BFH)

Die Stadt Wermelskirchen war einmal einer der wichtigsten Durchgangbahnhöfe in der auch als „Balkan-Express“ bekannten Bahnverbindung von Leverkusen-Opladen nach Remscheid-Lennep. Die 28 km lange Strecke wurde in den Jahren zwischen 1868 bis 1881 fertig gestellt. Zunächst eingleisig, erfolgte der Ausbau dann zur zweigleisigen Strecke bis zum 28. April 1910. Doch das war es dann auch schon. Der erhoffte Aufstieg zur Hauptbahn wurde nie erreicht. Die Strecke gehörte bis zu ihrem endgültigen Aus im Jahre 1991 zu den wenigen zweigleisigen Nebenbahnen. Weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: