Balsam für die Eisenbahnseele – Neues Buch über die Wiehltalbahn erschienen


Wie gut, dass es Männer wie Horst Kowalski und Klaus Strack. Beide sind fleißige Chronisten der bergischen Eisenbahngeschichte. Eine Geschichte, die in den letzten Jahrzehnten oft von Streckenstilllegungen geprägt war wie die Beispiele der Sülztalbahn, Wippertalbahn und der Strecke Dieringhausen-Olpe zeigen. Aber es gibt auch Strecken im Oberbergischen, die bewahrt oder sogar wiederbelebt wurden. An erster Stelle zählt dazu die Wiehltalbahn. Die Strecke, die ab Osberghausen in Richtung Wiehl abzweigt, drohte nach ihrer offiziellen Stilllegung im Jahr 1997 wie vielen andere Nebenstrecken zu verfallen. Weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: